Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Minden-Lübbecke   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Aktuelles Selbsthilfe-Wanderausstellung  · 

Wanderausstellung

Ein Ausschnitt der

Im Kreis Minden-Lübbecke bestehen fast 270 Selbsthilfegruppen, in denen sich mehrere tausend Menschen für sich und andere ehrenamtlich engagieren.
Die Gruppen bieten Interessierten eine Möglichkeit, sich mit anderen auszutauschen, Informationen zu erhalten und vor allem neue Perspektiven für sich persönlich zu entwickeln. Für viele Menschen ist die Diagnose einer chronischen Erkrankung zunächst ein Schock. In den Selbsthilfegruppen finden sie Halt und erfahren, wie andere mit ihrer Situation umgegangen sind. Dies gilt ebenso bei sozialen Belastungen, Suchterkrankungen oder psychischen Erkrankungen. Viele Selbsthilfegruppen arbeiten inzwischen häufig mit Ärzten und Kliniken zusammen und erhalten von dort Unterstützung. Andererseits werden für die Behandlung und Bewältigung von Krankheiten die Erfahrungen und Kompetenzen von Selbsthilfegruppen immer bedeutsamer. Mit Informationen zur Nachsorge, Rehabilitation und Alltagsbewältigung unterstützen die Gruppen das professionelle Gesundheitssystem.

„Durch die Ausstellung können wir aufzeigen, welche Hilfemöglichkeiten zu den verschiedenen gesundheitlichen und psycho-sozialen Problemlagen es in unserem Mühlenkreis gibt“, so die Mitarbeiterinnen der Selbsthilfe-Kontaktstelle.

Die Ausstellung steht zu den u. g. Öffnungszeiten in verschiedenen Einrichtungen. Sie ist entstanden im Rahmen unseres Modellvorhabens 2014 der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zum Thema „Zukunftsfähigkeit der Selbsthilfe im ländlichen Raum“ und wurde gefördert durch die GKV in NRW.

 

„Selbsthilfe auf Wanderschaft“ durch den Mühlenkreis

Auch in diesem Jahr haben interessierte Bürgerinnen und Bürger vor Ort die Möglichkeit, sich durch die Wanderausstellung der Selbsthilfe-Kontaktstelle, PariSozial Minden-Lübbecke/Herford über Selbsthilfemöglichkeiten in unserem Mühlenkreis zu informieren.

Wenn wir unsere Ausstellung in Ihrer Einrichtung aufbauen dürfen, senden Sie uns bitte eine kurze E-Mail.

Die Wanderausstellung wurde im Rahmen unseres Modellprojektes 2014 gefördert durch die Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zur Selbsthilfeförderung in NRW Link.

 

Letzte Aktualisierung: 05.02.2019
Unser Team
Unser Team
v.l.n.r. Heike Knülle, Katja de Vink,Marie-Luise Lapp, Iris Busse Telefon 0571 828 02-17 und -24 Sprechzeiten: Mo. und Di. 9 - 12:30 Uhr. Do. 9 - 12 und 14 - 17 Uhr sowie nach Vereinbarung E-Mail
Marie-Luise Lapp: Di. 14 - 16 Uhr und nach Vereinbarung. Telefon: 0571 82 802-15 [Mehr]
Hier können Sie sich informieren und auch für unseren Newsletter anmelden!


 
top