Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Minden-Lübbecke   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Aktuelles Veranstaltungen/Termine  · 

Veranstaltungen und Termine


„Lieber Arm ab als arm dran“ - Ein etwas anderer Selbsthilfeabend im Rahmen der Bundesweiten Aktionswoche Selbsthilfe
Mit viel Humor und Augenzwinkern erzählt Rainer Schmidt von Behinderungen und Grenzen aller Art.
Selbsthilfe-Engagement soll Spaß machen, dann kann es die persönlichen Ressourcen reaktivieren und stärken. Aus diesem Grund haben die Selbsthilfe-Kontaktstelle der PariSozial Minden-Lübbecke/Herford, die Fittinge e. V. und die Lebenshilfe Minden e. V. gemeinsam Rainer Schmidt nach Minden eingeladen, der vermeintlichen Begrenzungen mit Humor, Schlagfertigkeit und Lebensfreude begegnet.

Ein Stück Behinderung, flüchtig süchtig, ein bisschen psycho und ganz viel Gesundheitskompetenz ¬ das ist die Selbsthilfe im Kreis Minden-Lübbecke! Selbsthilfe-Engagement soll Spaß machen, dann kann es die persönlichen Ressourcen reaktivieren. Deshalb freuen wir uns im Rahmen der "Bundesweiten Aktionswoche Selbsthilfe" mit Rainer Schmidt jemanden gefunden zu haben, der einen ganz besonderen Blick auf vermeintliche Begrenzungen setzt und diesen mit Humor, Schlagfertigkeit und Lebensfreude begegnet.

´Austausch-Cafè für Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter`

Brigitte Haas und Markus Houben von der Arbeitsgemeinschaft der Selbsthilfegruppen (AG SHG) im Kreis Minden-Lübbecke laden alle Gruppenleiter/-innen zu einem regelmäßigen kollegialen Austausch über die unterschiedlichen Anforderungen an die Gruppenleitung ein. Denn die Mitglieder der Selbsthilfegruppen haben oft unterschiedliche Erwartungen an die Gruppenleitung: Sie sollen das Treffen vorbereiten, sollen Verständnis zeigen und sich möglichst auch sonst um vieles kümmern.
Bei diesem Austausch geht es unter anderem um die Fragen, wo Gruppenleiterinnen und -leiter selbst mit dem bleiben, was Teilnehmende erzählen, wie sie sich abgrenzen und schützen können, welchen Raum ihre eigene Betroffenheit bekommt, wer welche Erfahrungen mit seiner Rolle gemacht hat oder wie andere den Gruppenabend gestalten.

Die Treffen finden in der Begegnungsstätte Küster Kümpers, Bismarckstr. 51 in Minden jeweils von 14.30 bis 17.00 Uhr an folgenden Terminen statt:
am Samstag, 2. März
am Samstag, 15. Juni
am Samstag, 14. September
am Samstag, 14. Dezember

Die Treffen werden von Brigitte Haas und Markus Houben aus der AG SHG begleitet und moderiert.
Anmeldungen bitte über die Selbsthilfe-Kontaktstelle!



Wir singen gemeinsam
in der Singenden Selbsthilfe Minden-Lübbecke

Wir sind schier beeindruckt von den vielfältigen, gesundheitsfördernden Auswirkungen des Singens auf Körper, Geist und Seele. Man sagt, Singen hat eine gemütsaufhellende Wirkung und durch die intensive Atmung wird das Herz-Kreislauf-System angeregt. Schmerzen und Belastungen geraten durch die Ablenkung in den Hintergrund.

Das möchten wir ausprobieren. Durch eine Förderung der Willy Richter Stiftung starten wir mit unserem Projektchor „Singende Selbsthilfe“ im März 2019 mit der erfahrenen Chorleiterin Jana Neuhaus aus Minden.

 

Bitte vormerken - 10. Mindener Atemwegstag

In diesem Jahr findet am Mittwoch, 13. November der 10. Mindener Atemwegstag im Johannes Wesling Klinikum in Minden statt. Dieser wird von der Selbsthilfegruppe COPD Minden und dem Lungenzentrum am Klinikum gemeinsam durchgeführt. Zu diesem besonderen Jubiläum werden ganz besondere Aktionen, wie begehbare Organe und Veranstaltungen für Schulklassen, geplant. Nicht fehlen dürfen Informationsstände interessierter Selbsthilfegruppen und Kooperationspartner. In diesem Jahr können diese von 10.00 bis 19.30 Uhr im Foyer des Klinikum aufgebaut werden.
In den vergangenen Jahren wurden die Atemwegstage sehr, sehr gut besucht. Sie sind eine gute Gelegenheit, im Johannes Wesling Klinikum über die eigene Selbsthilfegruppe zu informieren.

Weitere Informationen gibt Frank Kühne unter 0571 38761484

und www.copd-vor-ort-minden.de

 

Letzte Aktualisierung: 18.04.2019
Unser Team
Unser Team
v.l.n.r. Heike Knülle, Katja de Vink,Marie-Luise Lapp, Iris Busse Telefon 0571 828 02-17 und -24 Sprechzeiten: Mo. und Di. 9 - 12:30 Uhr. Do. 9 - 12 und 14 - 17 Uhr sowie nach Vereinbarung E-Mail
Marie-Luise Lapp: Di. 14 - 16 Uhr und nach Vereinbarung. Telefon: 0571 82 802-15 [Mehr]
Hier können Sie sich informieren und auch für unseren Newsletter anmelden!


 
top