Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Minden-Lübbecke   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Projekte / Netzwerke Netzwerk Essstörungen  · 

Das Netzwerk Ess-Störungen informiert...

Flyer



Gemeinsam gegen Essstörungen!

Seit 2008 schon besteht das Netzwerk Essstörungen für den Kreis Minden-Lübbecke, dessen Mitglieder aus verschiedensten Bereichen kommen wie: Psychotherapie, Ernährungsberatung, Kinder- und Jugendmedizin, Sozialarbeit/-pädagogik, Selbsthilfe, Betriebliche Suchtkrankenhilfe, Sucht-/Frauenberatung, Beratung für Eltern, Kinder und Jugendliche, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, Gesundheit und Prävention.

Ziel unseres Netzwerkes ist es, die verschiedenen Angebote und unterschiedlichen Akteure im Hilfesystem zu vernetzen. Es soll Transparenz für Hilfesuchende wie auch professionell Helfende geschaffen werden. Viele Informationen fließen im Netzwerk zum Thema Essstörungen zusammen und gemeinsam werden immer wieder themenspezifische Veranstaltungen geplant und durchgeführt. So kann eine gute Öffentlichkeit für das Thema Essstörungen geschaffen und neue Konzepte im Umgang mit den Betroffenen und ihren Familien entwickelt werden. Unter anderem wurden schon neue Angebote wie (Selbsthilfe-)Gruppen für Betroffene und Angehörige initiiert.

Lesen Sie mehr über unsere bisherigen Aktivitäten auf der Homepage und fühlen Sie sich herzlich eingeladen, in unserem Gremium mitzumischen!!

Ess-Störungen sind lebensbedrohlich... ! Sie entstehen schleichend, ziehen erhebliche Konsequenzen nach sich und beeinflussen das gesamte Erleben und Verhalten der Betroffenen, indem ihr Denken unwillkürlich um die Themen Essen, Figur und Gewicht kreist. Das emotionale Erleben wird durch Ängste, abnehmende Belastbarkeit und Dünnhäutigkeit beeinträchtigt. Es kommt aber auch zu körperlichen Veränderungen und nicht selten treten Folgeerkrankungen auf.
Unter dem Begriff "Ess-Störungen" werden im Wesentlichen die drei Krankheitsbilder Anorexie (Magersucht), Bulimie (Ess-Brech-Sucht) und psychogene Adipositas (Esssucht) verstanden. Aber auch "Fressanfälle" (Binge-Eating-Störungen) sind hier einzuordnen. Die Ursachen von Ess-Störungen sind vielschichtig und umfassen sowohl psychische als auch soziale Faktoren. Je gestörter das Essverhalten ist, desto mehr bringt es Sorgen und Probleme für alle Beteiligten und zerstört Freundschaften bzw. soziale Bezüge.

Hier kommen Sie zur Homepage des Netzwerk Essstörungen!

Nähere Informationen zu den unterschiedlichen Hilfeangeboten, den Selbsthilfegruppen sowie deren Treffpunkten und Zeiten oder zum Netzwerk bekommen Interessierte telefonisch bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle: 0571 82 802 24, Iris Busse.


Sie können den Wegweiser direkt hier herunterladen.


 

Letzte Aktualisierung: 09.09.2020
Seit 1990 sind wir für Sie da ...
Seit 1990 sind wir für Sie da ...

Bildquelle: Tim Reckmann/pixelio.de
Unser Team
Unser Team
v.l.n.r. Heike Knülle, Katja de Vink, Iris Busse Telefon 0571 828 02-17 und -24 Sprechzeiten: Mo. + Di. 9 - 13 Uhr; Do. 9 - 13 und 14 - 17 Uhr sowie nach Vereinbarung E-Mail
Hier können Sie sich informieren und auch für unseren Newsletter anmelden!