Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Minden-Lübbecke   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Projekte / Netzwerke Selbsthilfefreundliches Gesundheitswesen  · 

Selbsthilfefreundliches Gesundheitswesen

1

Das Logo des Projektes.

In den Kreisen Minden-Lübbecke und Herford

Schon seit Juni 2009 besteht das Netzwerk „Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen“; seit Januar 2013 in Trägerschaft des Paritätischen Gesamtverbandes.

In enger, partnerschaftlicher Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Selbsthilfegruppen (SHG), der Selbsthilfe-Unterstützungsstelle und der Gesundheitseinrichtung sehen alle Beteiligten eine erfolgreiche Partnerschaft, denn:

  • Von einer Kooperation profitieren alle Seiten insbesondere die Patienten und deren Angehörige
  • Kontakte zwischen Patienten und SHG werden durch die medizinischen Fachkräfte gefördert
  • Pflegekräfte und Ärzte können ihr Handeln durch das Erfahrungswissen der Selbsthilfe erweitern
  • zur Kooperation bereite Gruppen werden aktiv von der Gesundheitseinrichtung unterstützt.

Fünf benannte Qualitätskriterien sollen eine strukturierte und nachhaltige Zusammenarbeit zwischen der Selbsthilfe und der Gesundheitseinrichtung unterstützen. Diese Kriterien beziehen sich auf zentrale Informationsmöglichkeiten über örtliche Selbsthilfeangebote; regelhafte und persönliche Informationsweitergabe zu Selbsthilfegruppen an Patienten und Angehörige; Benennung eines Selbsthilfe-Beauftragten in der Gesundheitseinrichtung; Mitarbeiterqualifizierung zum Thema Selbsthilfe sowie Vereinbarungen zur konkreten Zusammenarbeit zwischen den drei oben genannten Kooperationspartnern.

Zielsetzung
ist dabei, einen zeitgemäßen Qualitätsstandard für eine Kooperation mit der Selbsthilfe zu setzen und diesen in das interne Qualitätsmanagement der Einrichtung zu verankern. Damit wird Selbsthilfefreundlichkeit ein Qualitätsmerkmal von Patientenorientierung. Die Einrichtung kann sich aufgrund der aktiven Mitwirkung im Projekt als „Selbsthilfefreundliche Gesundheitseinrichtung“ vom Netzwerk Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen“ (SPiG) auszeichnen lassen.

Unterstützt werden diese Selbsthilfeaktivitäten durch die Mitarbeiterin der Selbsthilfe-Kontaktstelle PariSozial Minden-Lübbecke/Herford.

Weitere Interessierte: Gesundheitseinrichtungen oder Selbsthilfegruppen mit Kooperationsinteresse können sich informieren unter http://www.selbsthilfefreundlichkeit.de oder sich an die Kontaktstellen-Mitarbeiterin und Mentorin im Netzwerk Selbsthilfefreundlichkeit Iris Busse wenden unter Telefon: 0571 8280224.

 

Letzte Aktualisierung: 18.04.2019
Unser Team
Unser Team
v.l.n.r. Heike Knülle, Katja de Vink,Marie-Luise Lapp, Iris Busse Telefon 0571 828 02-17 und -24 Sprechzeiten: Mo. und Di. 9 - 12:30 Uhr. Do. 9 - 12 und 14 - 17 Uhr sowie nach Vereinbarung E-Mail
Marie-Luise Lapp: Di. 14 - 16 Uhr und nach Vereinbarung. Telefon: 0571 82 802-15 [Mehr]
Hier können Sie sich informieren und auch für unseren Newsletter anmelden!


 
top